Und das Beste kommt zum Schluss

Mary E. Pearson schafft mit „Der Glanz der Dunkelheit“ ein würdiges Finale für ihre Reihe „Die Chroniken der Verbliebenen“ – und für mich sogar den Besten aller Teile.

Für Lia und Co. wird es ernst. Große Entscheidungen stehen an, denn für sie und Rafe führen die Wege in unterschiedliche Richtungen. Können sie trotzdem zusammenbleiben? Auch der Konflikt mit dem Komizar erreicht seinen Höhepunkt. Wer wird die große Schlacht am Ende gewinnen?

Dieser Band hat genau die richtige Mischung aus Spannung, Magie, Liebe, Freundschaft und Hass. Wo sonst immer ein übertriebenes Liebeshickhack geherrscht hat, rückt die Beziehung hier angenehm in den Hintergrund. Sie ist nicht weg, aber die Charaktere denken mittlerweile reifer darüber nach und verhalten sich nicht mehr wie Teenager. So bleibt mehr Raum für Freundschaften und eine spannende Geschichte. Gerade der starke Zusammenhalt und im Kontrast dazu der Verrat gefallen mir sehr. Hier spielt Mary E. Pearson gekonnt mit sämtlichen menschlichen Emotionen und Abgründen.
Auch den Aufbau des Buches muss ich loben. Die Autorin schafft einen tollen Spannungsbogen, der in einem spektakulären Finale endet. Bei den anderen Bänden war ich diesbezüglich kritisch, hier habe ich daran nichts auszusetzen.
Der magische Anteil ist wohl dosiert natürlich auch wieder mit dabei und macht einen Teil des Charmes aus. Ohne ihn wäre diese Reihe sicherlich weniger individuell.

Fazit:
Der beste Band der Reihe und ein würdiges Finale. Als Leser der Reihe ein Muss.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s